• Top Qualität - kleine Gebinde - günstige Preise
  • 0178-8387878 / 10:00 - 18:00 Uhr
  • Versandkostenfreie Lieferung ab 59,00 Euro
  • Top Qualität - kleine Gebinde - günstige Preise
  • 0178-8387878 / 10:00 - 18:00 Uhr
  • Versandkostenfreie Lieferung ab 59,00 Euro

Wie streicht man Treppen?

Treppen mit Kreidefarbe streichen ist eigentlich ganz einfach.

Am besten geht das mit der Soft Silk Qualität von Abbondanza. Diese ist stoß- und kratzfest und für Stein, Holz und Fliesen im Innen- und Außenbereich (kein stehendes Wasser) geeignet. Auch Metallgeländer und Handläufe aus Kunststoff können mit der Soft Silk Qualität gestrichen werden.

Einige grundsätzliche Dinge sind bei der Auswahl der Farbtöne zu beachten. Zum Beispiel die örtlichen Gegebenheiten sowie mögliche optische Irritationen. Hat die Treppe Stellstufen? Sollen Tritt- und Stellstufen unterschiedliche Farben erhalten. Oder will man die Seitenwangen und das Geländer farblich absetzen? Hier wird die eigene Fantasie nur von den örtlichen Gegebenheiten begrenzt.

Es ratsam sich im Vorfeld zu überlegen, wann bzw. wie man die Treppe am besten streicht. Gibt es ein paar Tage, an denen die Familie vielleicht nicht oder nur wenig zuhause ist? Wird die Treppe von Haustieren genutzt? Kann man die einzelnen Treppenstufen abschrauben und einzeln streichen. Muss die Treppe ständig benutzt werden? In diesem Fall streicht man im 1. Schritt nur jede 2. Stufe und im 2. Schritt die andere Hälfte.

Nachdem alle Punkte geklärt sind, geht es an die Vorarbeiten.

Als Erstes muss alles, was noch auf der Treppe ist (alte Bodenbeläge, Kleberückstände, Wachs oder abblätternde Altanstriche) entfernt werden. Dazu kann man Abbondanza Biostrip oder einen Heißluftfön, Klebstoffentferner aus dem Baumarkt oder Orangenöl (für Klebereste) nutzen. Welche der genannten Methoden am besten funktioniert, muss man ausprobieren, da jedes Projekt anders ist. Je nach eigenem Anspruch an die spätere Oberfläche kann man Löcher, Dellen oder Kratzer mit Holzspachtel füllen. Nach dem Trocknen werden diese Stellen gründlich glatt geschliffen und gereinigt.

Jetzt kann es endlich an das Streichen gehen.

Grundsätzlich können alle Materialien ob Stein-, Holz oder Furniere gestrichen werden. Ist der Untergrund sauber und fest, empfehlen wir die Trittstufen mit einem Haftgrund vorzustreichen, da sich die Farbe dann besser mit dem Untergrund verbindet. Diesen gibt es von Abbondanza passend zu der gewählten Farbe in hell und dunkel. Bitte beachtet das der Haftgrund und die Farbe nicht füllen. Das heißt, alle Unebenheiten im Untergrund werden nachher auch in der Farbe zu sehen sein. Das kann bei einer vorhandenen Holzstruktur gewollt sein und im Endergebnis sehr schön aussehen. Bei Eichenholz, Kiefernholz oder anderen blutenden Materialien sollte statt Haftgrund ein Isoliergrund vorgestrichen werden. Durch kräftiges Reiben mit einem nassen Lappen kann man das testen. Verfärbt sich der Lappen, blutet das Holz aus.

Am besten streicht man die Treppenstufen mit einer beflockten Walze. Ecken und Kanten werden mit einem Pinsel vorgestrichen. Bitte die Walze vor dem 1. Benutzen gründlich mit Wasser auswaschen und trocknen lassen. Das verhindert das Fussel aus der Walze auf die Treppe kommen.

Die Farbe dünn und gleichmäßig ausrollen. Wenn nötig, kann man die Farbe ein kleines bisschen mit Wasser verdünnen. Bitte nur einmal max. 5- 8 % verdünnen.

Nach 4 bis 6 Stunden kann die 2. Schicht Farbe aufgetragen werden. Je nach Farbe, Deckkraft und Untergrund sollten 2-3 Anstriche erfolgen.

Nach dem Farbanstrich ist es ratsam, für extrem stark beanspruchte Flächen, wie die Trittstufen, eine zusätzliche Versiegelung mit Klarlack aufzubringen. Je nach Geschmack kann diese matt oder glänzend sein.

Zusammengefasst:

- Wann und wie soll die Treppe gestrichen werden?

- Muss die Treppe täglich genutzt werden?

- Laufen Haustiere darüber? Wie soll die Treppe aussehen?

- Welche Qualiät möchte ich nutzen? Abbondanza Soft Silk oder Kreidefarben mit zusätzlicher Klarlackversiegelung.

- Welche Farbe möchte ich Streichen?

- Bluten die Stufen vielleicht aus? Muss ich Haftgrund oder Isoliergrund verwenden?

- Die Treppe gründlich reinigen, alte Beläge, Klebereste, Wachs oder mögliche lose Farbreste vollständig entfernen.

- Löcher oder Kratzer mit Holzkitt füllen und nach dem Trocknen gründlich glatt Schleifen.

- Zum Schluss alles noch mal gut mit Fettlöser (z. B. Frosch Soda, Breff) abwaschen und mit klarem Wasser nachspülen.

- Haftgrund oder Isoliergrund streichen.

- Jetzt kann die erste Schicht Farbe gestrichen werden.

Will man die Treppe weiter nutzen, erst jede 2. Stufe streichen und dann den Rest.

Den 1. Anstrich mindestens 4-5 Stunden trocknen lassen.

- Danach kann die zweite Schicht auftragen werden. Wieder mindestens 4-5 Stunden, besser über Nacht trocknen lassen.

- Am nächsten Tag, wenn gewünscht Klarlack als Versiegelung auftragen.

- Wenn die Treppenstufen zügig wieder genutzt werden müssen, kann man diese für die nächsten 5-7 Tage mit Pappe abdecken.

Das verhindert Kratzer. Aber bitte aufpassen, die Pappe kann auf den Treppenstufen rutschen.

- Alles 5-7 Tage trocknen lassen, damit der Lack genug Zeit zum aushärten hat.

- Viel Spaß mit der neuen Treppe.

Wir bemühen uns hier Ihnen nach bestem Wissen fachlich Auskunft zu geben. Alle Techniken wurden in der Praxis getestet. Da die Umstände und Materialien jedoch immer unterschiedlich sind, übernehmen wir keine Haftung für die Anwendung der genannten Produkte und Techniken. Lesen Sie die Gebrauchsanweisung immer sorgfältig durch, beachten Sie alle Sicherheitsmaßnahmen und erstellen Sie immer einen Testbereich, um die Produkte und Techniken vorab zu testen. Natürlich können Sie uns jederzeit kontaktieren, um Rat einzuholen.