• Top Qualität - kleine Gebinde - günstige Preise
  • 0178-8387878 / 10:00 - 18:00 Uhr
  • Versandkostenfreie Lieferung ab 59,00 Euro
  • Top Qualität - kleine Gebinde - günstige Preise
  • 0178-8387878 / 10:00 - 18:00 Uhr
  • Versandkostenfreie Lieferung ab 59,00 Euro

Das Patinieren ist die Methode, einer Farbschicht ein etwas älteres Aussehen zu verleihen.

Das kann man mit verschiedenen Techniken und Produkten bewerkstelligen:

Das klassische Patinieren ist eine weiße Oberfläche mit einer dunkelfarbigen (umbra) Patina zu behandeln. Die Arbeit erhält hierdurch Tiefe und einen schönen Hauch von Altertum. In allen tiefer gelegenen Stellen (Holzschnitzereien, Ornamenten, Reliefs) sammelt sich die Patina und akzentuiert diese. Auch (absichtlich aufgetragene) Pinselstriche, kleine Kratzer und Beschädigungen können auf diese Weise akzentuiert werden. Das verleiht eine prachtvolle ‚Antik Look‘ Ausstrahlung.

Kreidefarbe patinieren

Patinieren mit Wachs

Abbondanza Wachs ist in verschiedenen Farben z.B. braun, grau, schwarz, taupe und auch als Kalkwachs erhältlich. Für eine klassische Patina sollte man braunes Antikwachs verwenden. Mit dem Abbondanza hellbraunen Antikwachs schafft man eine subtile leichte Patina und mit dem dunkelbraunen Wachs einen ehr ‚dramatischen‘ Effekt. Mit Abbondanza Kalkwachs trägt man einen weißen Schleier auf, der einen schönen Effekt auf z. B. schwarz, Natur- und Blautönen hat. Mit dem Möbelwachs Grau hell, Grau dunkel oder Taupe Farbwachs kreiert man eine vergraute Patina, die aber etwas weniger klassisch aussieht. Das erinnert und passt auch sehr gut bei den Trends des "Old Wood", gebrauchtes Abbruchholz und verwittertes Gerüstbauholz.

Die Anwendung:

Das Wachs wird immer auf einem porösen Untergrund aufgetragen, sodass das Wachs auch gut einziehen kann. Eine glänzende Farbschicht oder eine Farbschicht auf Terpentinbasis ist nicht dafür geeignet. Vorzugshalber verwendet man hierfür Abbondanza Kreidefarbe.

Das Wachs wird mit einem Tuch, Schwämmchen oder einem weichen Pinsel aufgetragen. Kurz einziehen lassen und dann das überschüssige Wachs mit einem fusselfreien Tuch wieder abwischen. Es darf nur eine ganz dünne Schicht übrig bleiben. Eine zu dicke Wachsschicht kann nicht gut poliert werden und bleibt dann klebrig. Nachdem das Wachs einige Stunden ausgehärtet ist, kann man es gut polieren, um einen leichten Glanz zu erhalten.

Tipp: Insbesondere wenn man mit einem dunkelfarbigen Wachs arbeitet, ist es ratsam, zuerst eine Schicht mit farblosem Wachs aufzutragen. Auf diese Weise sättigt man die poröse Kreidefarbe und man kann danach das farbige Wachs besser dosieren und verteilen.

Versiegeln:

Wenn die Wachsschicht gut poliert ist, ist eine Weiterverarbeitung nicht notwendig – und übrigens auch nicht möglich. Eine Wachsschicht kann nicht mit Lack weiterverarbeitet werden. Möchtest man das Werkstück lieber mit einem Klarlack überarbeiten? Dann sollte man mit Abbondanza Glaze patinieren.

Patinieren mit Antiquing Powder

Mit Abbondanza Antiquing Powder kannst man auf Möbeln und Accessoires eine prachtvolle, authentische, pulvermatte Patina kreieren. Es ist in den 2 Farben Dusty Grey und Dusty White erhältlich, um sowohl einen hellen als auch dunklen Untergrund zu patinieren.

Das Arbeiten mit Abbondanza Antiquing Powder ist ganz einfach! Man trägt es auf der Basis von Clearwachs auf, so dass das Pulver gewissermaßen kleben bleibt und danach mit der Wachsschicht ein Ganzes bildet. Möchtest man aber lieber nicht mit Clearwachs arbeiten? In dem Fall kannst man das Antiquing Powder auch auf der Basis von Klarlack verwenden.

Anwendung mit Clear Wachs:

Auf die mit Kreidefarbe gestrichene Oberfläche wird eine Schicht Clearwachs aufgetragen. Das Wachs muss einige Minuten einziehen, aber nicht austrocknen. Es sollte etwas klebrig bleiben. Danach wird mit einem trockenen Pinsel die gewünschte Dosierung des Antiquing Powder aufgetragen, gut verteilt und in alle tiefer gelegenen Stellen eingedrückt. Nach ca. einer halben Stunde kann man die Oberfläche mit einem sauberen, fusselfreien Lappen abwischen. Das überschüssige lose Pulver kann dann wegblasen oder wegfegt werden.

Anwendung mit Mattlack:

Zuerst wird eine dünne Schicht Abbondanza Lack extra matt aufgetragen. Nach kurzem antrocknen (hierbei ist wichtig, dass er noch klebrig bleibt) trägt man wie oben beschrieben das Antiquing Powder auf. Danach wischt man mit einem fusselfreien Tuch die Oberfläche wieder ab. (Da der Mattlack sehr schnell trocknet, musst man damit nicht zu lange warten.)

Patinieren mit Glaze oder Lasur

Lasur ist ein transparentes, langsam trocknendes Medium, zu welchem Farbe oder Pigmente zur Farbgebung hinzugefügt sind. Es wird für allerlei dekorative Effekte verwendet und ist auch zum Patinieren sehr gut geeignet. Der große Vorteil beim Patinieren mit Lasur ist die langsame Trocknungszeit, da man dann in seinem eigenen Tempo arbeiten kann.

Abbondanza Glaze ist ein Lasur Medium, dass bereits mit traditionellen Pigmentfarben versehen ist. Antiquing Glaze Brown ist ein klassischer Patina-Farbton. Glaze in der Farbe Black ist ideal für einen Industrial Style.

Glaze auftragen

Wenn man Abbondanza Soft Silk als Grundlage verwendet, hat man ca. eine Stunde für die Verarbeitung Zeit. Auf Kreidefarbe, Stein, Holz und anderen porösen Untergründen musst man aber etwas schneller arbeiten. Mit einem Pinsel trägt man eine dünne Schicht Glaze oder Lasur Medium auf und verteilt diese gleichmäßig in eine Richtung über die Oberfläche. Achtung: Immer nur einen kleinen Teil zugleich bearbeiten, z. B. erst eine Schranktür, dann die Seitenteile usw.

Jetzt hat man zwei Möglichkeiten: Entweder kann man die Pinselstriche etwas verblassen lassen, indem die Oberfläche mit den Pinselspitzen locker bestreicht und das dann so lässt. Eine andere Methode ist, die Glaze mit einem fusselfreien Tuch abzuwischen, sodass nur noch ein ganz dünner Hauch davon übrig bleibt. Normalerweise lässt man in kleinen Ecken, auf Ornamenten und Reliefs etwas mehr stehen. Wenn man in eine Richtung wischt, schafft man ein sehr ruhiges Bild. Arbeitet man hingegen mit runddrehenden Bewegungen, wird der Effekt lebendiger sein. Zum Abschluss gut trocknen lassen.

Versiegeln:

Abbondanza Glaze und Patino Lasur müssen nicht weiter überarbeitet werden. Es sei denn, dass man einen zusätzlichen Schutz haben will. Dann verwendet man Abbondanza Lack.

Wir bemühen uns hier Ihnen nach bestem Wissen fachlich Auskunft zu geben. Alle Techniken wurden in der Praxis getestet. Da die Umstände und Materialien jedoch immer unterschiedlich sind, übernehmen wir keine Haftung für die Anwendung der genannten Produkte und Techniken. Lesen Sie die Gebrauchsanweisung immer sorgfältig durch, beachten Sie alle Sicherheitsmaßnahmen und erstellen Sie immer einen Testbereich, um die Produkte und Techniken vorab zu testen. Natürlich können Sie uns jederzeit kontaktieren, um Rat einzuholen.